Reizüberflutung durch Elektrosmog

Im Moment gibt es ca. 40.000 bekannte Krankheiten, an die ein Mensch leiden kann – oft liegen dabei ähnliche Ursachen zu Grunde:

 Es besteht eine überdimensionale Reizüberflutung, der menschliche Organismus ist nicht mehr im Stande die vielen unterschiedlichen Informationen zeitnah aufzunehmen und zu verarbeiten.

 In Folge dieser zunehmenden Überlastung kommt es dazu, dass der Körper in den  Notfallmodus wechselt und irgendwann sagt: „MIR REICHT’S JETZT“ und sich zur Wehr setzt. Die Fähigkeit des Immunsystems regulativ einzugreifen fällt zunehmend schwerer.

 

 Woher kommt die zunehmende Reizüberflutung?

 Der menschliche Organismus hat heutzutage weit mehr an Informationen zu verarbeiten, als noch vor wenigen Jahren. Wir unterliegen alle dem zunehmenden Reizeinfluss von hochfrequenten Elektrosmog, welcher sich in einer permanenten Beschallung durch Wlan, DECT (Funk) Telefonen, Smartphones, funkenden Haushaltsgeräten und Steckdosen, Mobilfunkmasten,Radio, Fernsehen, Internet oder Straßenlärm, sowie in niederfrequenten Belastungen durch klassische Haushaltsgeräte, wie sie in jedem Haushalt anzutreffen sind in Folge der kontinuierlich anwachsenden Elektrifizierung unserer Gesellschaft.Die Anzahl der Meter Elektrokabel, welche vor 20 Jahren für ein ganzes Einfamilienhaus nötig war, werden heute alleine für die Elektroinstallation in der Küche gebraucht!

]

Der technische Fortschritt und der Entwicklungsprozess des menschlichen Daseins, nehmen ständig an Geschwindigkeit zu. Alles geht immer schneller, alles wird immer komplexer, wir versuchen über das „ Multitasking“ dem allen „Herr“ zu werden, aber unser „Gesellschaftssystem“ ermöglicht es uns nicht zur Ruhe zu kommen. Daher bleibt dem menschlichen Organismus häufig nur die Möglichkeit, über die Darstellung von Krankheitssymptomen zu einer zwangsweisen Verschnaufpause zu gelangen. Ruhe und Gelassenheit  sind für viele von Uns Fremdwörter geworden. Wir haben es entweder gar nicht gelernt, oder es wieder verlernt, uns zu entspannen! Selbst wenn wir die Zeit hätten, dann verbringen doch viele von uns sie lieber damit in Langeweile zu verfallen, weil sie mit sich selbst nichts anzufangen wissen!

 Aber nicht nur Stress belastet unseren Organismus fortlaufend, vor allem die permanente Vergiftung macht ihm schwer zu schaffen!  Die unüberlegte Nahrungsaufnahme, kontaminiertes Trinkwasser und vor allem mit viel Zucker gesüßte Getränke,  Medikamente, sowie  der  übermäßige Konsum von Genussmittel wie Alkohol, Kaffee und Nikotin setzen ihm schwer zu,  auch zunehmende Umweltgifte, wie z. B. hochfrequente elektromagnetische Strahlung, Auto- und Industrieabgase usw. leisten ihren Beitrag für eine übermäßige Belastung des menschlichen Körpers.

 Diese Einflüsse können den menschlichen Organismus aus der Balance geraten lassen und zu dauerhaften Schaden führen. Darüber hinaus bringt es der normale Alltag bei den meisten von uns mit sich, dass wir uns zunehmend  von der Natur entfernen und somit auch hier kein Ausgleich zum stressigen Alltag stattfinden kann.

 

Körperliche Symptome für ein zunehmendes körperliches Ungleichgewicht können sein:

Müdigkeit, Unlust, sich ausgebrannt fühlen

innere Unruhe, übermäßige Sorgen und Ängste

Gereiztheit, Aggression

Blähbauch, Magendruck,

Rückenschmerzen

Tinnitus, Ohrensausen

Empfindlichkeit, das Gefühl überfordert zu sein

Sodbrennen, Übersäuerung

unreine Haut

Nagelpils

schlechter Atem, säurehaltiger Schweiß

Falls Du ein- oder mehrere dieser Symptome an Dir wahrnimmst, dann nehme dies nicht auf die leichte Schulter und höre in Dich hinein! Suche einen Arzt oder Heilpraktiker auf, um eine Klärung der Ursachen herbeizuführen.