Unser Immunsystem

Unser Immunsystem schützt uns nicht nur  vor Krankheitserreger, (wie z. B.  Bakterien, Pilze, Viren oder Parasiten), sondern vor allem auch gegen Umweltgifte (z.B. Toxine). Es ist ein unheimlich komplexes System. Hierzu gehören zum einen alle lymphatischen Organe (wie Milz, Lymphknoten, Thymus und Mandeln) zum anderen das Haut- und Schleimhaut assoziierte Immunsystem (wie der Verdauungstrakt, die Lunge oder die Nase) und das Knochenmark.

Das Immunsystem wird maßgeblich von der Art und Weise unserer Lebensführung beeinflusst. Ist man häufig gestresst oder ernährt sich ungesund, werden dem Körper wichtige Nährstoffe und Vitamine entzogen. Leidet man unter Dauerstress befindet sich der Körper ständig in einer Unterversorgung und das Immunsystem wird geschwächt. Auch eine Schwermetallvergiftung kann unser Immunsystem negativ beeinflussen.

Antibiotika und Impfstoffe können ein Segen sein. Sie haben sicherlich vielen Menschen das Leben gerettet, sie haben jedoch auch massiven Einfluss auf unser Immunsystem und bringen eine beträchtliche Menge an Nebenwirkungen mit sich. Die Notwendigkeit der Einahme sollte daher wohl überlegt sein.

Nicht nur die immer stärker wachsende Zahl von Allergikern lassen auf ein geschwächtes Immunsystem hindeuten, sondern auch die kontinuierlich zunehmenden  Autoimmunkrankheiten wie Rheuma, Alzheimer, chronische Magenschleimhautentzündung, Darmerkrankungen, Diabetes oder Schilddrüsen Erkrankungen.

 

Allergische Erkrankungen

Um unser Immunsystem positiv zu beeinflussen, kann jeder Einzelne von uns viel zu seiner Gesundheit beitragen. Es ist wichtig, nicht nur auf die Prävention zu achten, sondern auch auf eine regelmäßige Reinigung und Entgiftung des Darms vor allem nach überstandenen Infekten. Erreger wie Bakterien oder Grippeviren hinterlassen häufig Stoffwechselendprodukte, die toxisch sind und vom Körper ausgeschieden werden müssen. Sie werden über die Lymphe entsorgt und dann über den Darm ausgeschieden. Ist das Immunsystem mit der Abwehr und Entsorgung überlastet, entsteht  ein Stau. Das Lymphsystem spielt hier eine enorm wichtige Rolle!

 

Die Natur stellt uns ein breites Spektrum an Möglichkeiten zur Verfügung, welches uns dabei unterstützt, das eigene Immunsystem fit zu halten. Grundvoraussetzung ist die Pflege Deines Darms! Sowie man seine Zähne putzt oder sich regelmäßig wäscht, so sollte man auch mal in seinen Darm und sein Immunsystem Zeit und Aufmerksamkeit investieren.

Anzeichen für ein geschwächtes Immunsystem sind:

 

Ständige Müdigkeit

Innere Unruhe

Allergien- und Unverträglichkeiten

Verdauungsprobleme

Schilddrüsenprobleme

Ständige Zahnfleischentzündungen

Reizblase (chronische Blasenentzündung)

Häufige Pilzinfektionen (Scheidenpilz, Nagel – Fußpilz etc.)

Häufige Halsschmerzen oder Erkältungen

Schlechte Wundheilung